Bilder auf Holz: So kommen Fotos vom Meer ganz groß raus

Es ist so ziemlich das schönste, was sich aus Urlaubsbildern machen lässt, seit das klassische Fotoalbum ausgedient hat: Die Fotos auf Holz zu ziehen und sich in die Wohnung zu hängen. Bilder von Strand und Meer eignen sich ganz besonders für diese Technik, vor allem in Schwarzweiß. Denn Holz und Meer gehen eine wunderbare Liaison ein: Da spielt die Maserung Meereswellen, werden Astlöcher zu Sonnen, gibt der Honigton des Holzes dem Sand seine Farbe. Wir haben die Technik mit verschiedenen Motiven ausprobiert, ein paar Fehler gemacht und verraten hier, wie es auf Anhieb klappt.

 

Zutaten:

  • Ein schönes Motiv vom Meer. Es sollte ein einfaches, klares Motiv sein, das sich als Quadrat gut macht. Wer seine Fotos bei Instagram zeigt, hat damit schon mal keine Probleme – und zudem eine Entscheidungshilfe: Einfach mit dem Motiv anfangen, das die meisten Likes erhalten hat.
  • Ein Laserdrucker. Hier das Bild bei Bedarf seitenverkehrt und möglichst seitenfüllend ausdrucken. Bei herkömmlichen Strandbildern muss nicht zwingend seitenverkehrt gedruckt werden, manchmal ist eine Spiegelung auch ganz reizvoll.
  • Holz: Klassisches, einfaches Leimholz aus dem Baumarkt, 18 mm dick, 20 cm breit. Die Bretter gibt es in verschiedenen Längen. Eins mit möglichst wenigen Astlöchern und ohne große Beschädigungen aussuchen und in 20 x 20 cm große Platten zuschneiden lassen. Natürlich lassen sich auch andere Hölzer bekleben, Frühstücksbrettchen oder Treibholz vom Strand zum Beispiel.
    Foto auf Holz transferieren – das wird alles gebraucht
  • Transferkleber und Lack: Beides gibt es bereits direkt für den Transfer von Fotos auf Holz, entweder gleich im Baumarkt mitnehmen oder Foto Transfer Potch und Foto Transfer Potch Überzugslack gleich hier bei Amazon bestellen.
  • Schleifpapier und Schleifklotz. Es sei denn, das Holz ist schon geschliffen oder hat aus anderen Gründen kein Peeling nötig.
  • Akkuschrauber mit Bohraufsatz oder Bohrmaschine. Für das Aufhängloch, alternativ Bilderhaken aus dem Baumarkt. Wer das Bild gar nicht hängen, sondern nur stellen will, streicht diesen Punkt.
  • Wasser und Schwamm: Normaler Haushaltsschwamm genügt, Wasser aus der Leitung.
  • Ein Buch mit einem weichen Rücken. Am besten ein kleines Notizbuch.

    2-Minuten-Video-Tutorial:

 

Die Arbeitsschritte im Detail:

  1. Holzbrett so positionieren, dass die Maserung horizontal durch das Bild verläuft, nicht vertikal. Dann den Foto Transfer Potch großzügig mit einem Pinsel auftragen. Auch direkt auf das Bild wird eine dünne Schicht Kleber gestrichen.
  2. Das Foto auf das Brettchen kleben. Dabei darauf achten, dass keine Wellen oder Beulen entstehen und das Papier nicht einreißt. Am besten erst mit den Händen arbeiten, dann mit einem glatten, aber nicht zu harten Gegenstand nachglätten, etwa dem Buchrücken eines kleinen Notizbuches.
  3. Das Bild trocknen lassen. Auf der Gebrauchsanweisung für den Transfer-Kleber steht, dass es reicht, das Bild 10 Minuten mit einem Fön zu bearbeiten. Tut es nicht! Lieber Geduld haben und das Bild für einige Stunden zur Seite legen, am besten über Nacht.
  4. Schwamm anfeuchten, das Papier damit gut nässen und die einzelnen Papierschichten „abschrubben“. (Achtung, nicht die Kratzseite des Schwamms verwenden, denn die kann das Bild zerstören.) Unter dicken „Weißwürsten“ erscheint langsam das Motiv, das – versprochen! – ganz anders aussieht, als erwartet, in der Regel sehr viel aufregender!
  5. Wenn die dicke Papierschicht weg ist, das Brettchen abwaschen und an die Feinarbeit machen. Um den restlichen Flaum Papier vom Bild zu lösen, am besten die Finger nehmen. Es kann eine Weile dauern, bis die letzten Schichten abgerubbelt sind, manchmal muss der Vorgang auch wiederholt werden. Aber nicht zu sehr stressen lassen: Ein leichter Flaum kann zurückbleiben, der Lack macht ihn wett.
  6. Wenn das Bild trocken ist und keine weißen Papierstellen mehr zu sehen sind, die Seiten etwas schleifen, überstehenden Kleber mit einer Nagelschere entfernen und am Ende das Bild dünn mit Foto Transfer Potch Überzugslack lackieren.
  7. Auf der Rückseite ein Loch bohren, damit der Nagel später Halt findet. Fertig!
Bild von Binz, Konzertmuschel, Seebrücke

Bild „Binz“, 20 x 20 cm

Bild vom Rettungsturm in Ahlbeck/Usedom auf Holz

Bild „Rettungsturm in Ahlbeck“, 20 x 20 cm

Bilder auf Holz transferieren, Motiv Mönchgut Rügen

Bild „Alt-Reddevitz“, 20 x 20 cm

Fotos auf Holz transferieren mit Foto Potch, Motiv Rügen

Bild „Everyone says Hi“, 20 x 20 cm

 

Wer sich die Arbeit nicht machen möchte, kann die hier abgebildeten Motive auch gern bei uns bestellen oder sein eigenes Bild auf Holz tranferieren lassen. Pro Bild 12,50 Euro, zwei Bilder 20 Euro, drei Bilder 30 Euro (Porto extra). Einfach mail an redaktion@zweikuesten.de.