Zu gewinnen: „52 Eskapaden an die Ostsee Mecklenburg-Vorpommerns“

Zugegeben, es sind nicht unsere ersten Eskapaden. Im Jahr zuvor hatten wir Deutschlands größte Insel bis in den letzten Winkel erforscht und danach unsere 52 Eskapaden auf und um Rügen bei DuMont Reise herausgebracht. Jetzt sind unsere neuen Eskapaden erschienen – sie führen an die gesamte ostdeutsche Ostseeküste.

 

Die Idee war dieselbe wie beim Rügen-Buch: Anders als bei herkömm­lichen Reise­führern sollte die Region anhand konkreter, gern auch abseit­iger Touren vorgestellt wer­den – mit schö­nen Fotos und Tex­ten, die den Leser direkt an den Ort des Geschehens ziehen sowie allen Infos, die er braucht, wenn er sich selb­st auf den Weg macht.

Unser Arbeits­ge­bi­et war ein Traum: von Ahlbeck bis Boltenhagen, vom Klützer Winkel bis Use­dom erstreck­te es sich; Rügen, Poel und Fis­ch­land-Darss-Zingst inklu­sive. An so manchen Ort woll­ten wir schon immer mal, von eini­gen Eck­en hat­ten wir hinge­gen noch nie gehört. Schon die Pla­nung ver­sprach diverse Aben­teuer.

Am Weststrand auf dem Darss

Am West­strand auf dem Darss © jes/zweiküsten

 

Monate­lang haben wir dann die Küste erkun­det und erfahren. Wir haben den Mol­li gejagt und es dem Wind­flüchter nachgemacht. Wir waren Fos­silien find­en und Buchen besuchen. Wir haben Wald­baden gel­ernt und laufend gutes getan. Wir sind durch kni­etiefes Wass­er auf eine ver­botene Insel gewa­tet und nackt am Strand gewan­dert.

Wir haben in Gespen­ster­wäldern zwar nicht das Fürcht­en gel­ernt, dafür das Staunen geübt. Wir sind mit Stöck­en durchs Moor gewalkt und einem Schön­heits­ge­heim­nis auf die Spur gekom­men. Wir haben Zehn­tausende Kraniche beobachtet und so manchen Seeadler. Wir haben Vine­ta gesucht und einen Liebling­sort gefun­den.

Das Glück, es liegt am Strand

Bewegt haben wir uns per Rad, Kanu, Pferd und zu Fuß. Hin ging es mit Bus und Bahn, das Ost­seet­ick­et half beim Haushal­ten. Auch kuli­nar­isch haben wir uns der Küste genähert und uns nicht nur zahlre­iche Fis­chbrötchen ein­ver­leibt, son­dern auch köstliche Rezepte pro­biert und einen Sand­dorn-Caipi gemixt.

Am Ende ergaben unsere Bilder und Texte wieder ein 232 Seit­en starkes und vom Ver­lag schön gestal­tetes Buch, das vor allem eines sein möchte: eine Auf­forderung, sich aufzu­machen an die Küste. Denn manch­mal muss man ein­fach ans Meer fahren – und den Blick am Hor­i­zont ein­hak­en, die Nase in den Wind hal­ten, die Zehen in den Sand graben. Das Glück, es liegt am Strand.

jes.

 

 

Das Buch 52 kleine und große Eska­paden in Meck­len­burg-Vor­pom­mern an der Ost­see: Ab nach draußen! (DuMont Eska­paden) von Cor­nelia Jeske ist seit Mai im Buch­laden erhältlich und kostet 16,95 Euro. Wer lieber online bestellt, klickt bitte hier oder auf den Buchti­tel weit­er unten, denn dann bekommt zweiküsten ein paar Cent Unter­stützung. Am Kauf­preis für euch ändert sich nichts. (Das gilt übri­gens auch für die weit­eren Buchtipps in diesem Beitrag.)

 

 

Auch inter­essiert an unserem Rügen­buch? Voilá:

*** Gewinn ein Buch!***

Wir ver­losen drei Exem­plare unser­er neuen Eska­paden. Was müsst Ihr tun? Schreibt uns ein­fach unten in einem Kom­men­tar, warum Ihr das Buch unbe­d­ingt haben müsst. Das Gewinn­spiel endet am 15. Okto­ber 2019, 22 Uhr. Wir freuen uns auf eure Antworten!

 

Unterkunft an der Ostsee gesucht?

Weitere Eskapaden im Norden

Unsere Büch­er über Rügen und die Ost­seeküste von Meck­len­burg-Vor­pom­mern sind nicht die einzi­gen Titel der DuMont Eska­paden, die in den Nor­den führen. Das tun auch fol­gende, hier natür­lich wärm­stens emp­foh­lene Titel:

 

Weit­ere Eska­paden führen nach Berlin, Leipzig, Köln, Dres­den, München, Stuttgart, an den Nieder­rhein, in den Schwarzwald, in die Eifel und in den Harz.

 

Inter­essiert an Rügen? Dann hier weit­er­lesen: