Was für eine Ruhe – Urlaub im Ostsee Resort Bades Huk

+++ Anzeige +++

Dem Meer so nah: Das Ostsee Resort Bades Huk zwischen Boltenhagen und Wismar hat eine eigene Marina, ein Restaurant direkt am Strand und einen Golfplatz nebenan. Hier kommt wirklich jeder zur Ruhe. 


Erst­mal an den Strand! Nur wenige Schritte sind es vom Beach Apart­ment zum Meer. Am Park­platz vor­bei und dahin­ter glitzert sie schon im Son­nen­licht, die Ost­see. Ganz friedlich liegt sie an diesem Tag da und macht keine Welle – ide­ale Voraus­set­zun­gen für eine Tour auf dem Steh­pad­del­brett. Zum Glück kann man an der Mari­na direkt ein SUP-Board samt Pad­del auslei­hen. Also rauf auf’s Brett und die Gegend erkunden.


Bades Huk Ostsee Resort Strand mit Strandkörben
Strand bei Hohen Wieschendorf

Das Ost­see-Resort Bades Huk in Hohen Wieschen­dorf liegt direkt gegenüber der Insel Poel und am Anfang ein­er kleinen Hal­binsel, Huk genan­nt. Wir kön­nten Rich­tung Poel pad­deln, gut drei Kilo­me­ter Luftlin­ie sind das. Oder ein­mal die Huk ent­lang, bis zur Spitze und zurück. Wir entschei­den uns für let­zteres und pad­deln links die grüne Küste hoch.


Golfen mit Meerblick


Während wir die Pad­del durch das Wass­er ziehen, schweift der Blick über das tief­blaue Meer (rechts) und die grüne Hal­binsel (links). Hier hal­ten wir nach Golf­spiel­ern Auss­chau, denn über die gesamte Hal­binsel erstreckt sich ein 18-Loch-Golf­platz. Was für eine Lage für diesen Sport: von drei Seit­en von der See umrahmt, Golfen mit Meerblick – wo kann man das schon?


Bades Huk Ostsee Resort Luftaufnahme
Die Spitze der Huk

An der Spitze vom Huk schiebt sich die Wohlen­berg­er Wiek in unser Blick­feld, die hal­brunde Bucht vor Boltenhagen. Majestätisch macht der Strand hier einen großen Bogen – was für ein Natur­paradies!  Doch so weit wollen wir heute nicht. Wir pad­deln zurück ins Resort und genießen den Nach­mit­tag am Strand.


Pläne und Pasta


Vor dem Aben­dessen geht es in den Well­ness­bere­ich mit Finnis­ch­er und Bio-Sauna – im Ruhe­bere­ich kom­men wir her­rlich runter. Urlaub! So fühlt es sich an. Später im „Lit­tle Italy“, dem Restau­rant direkt am Strand, schmieden wir bei Rotwein und Pas­ta Pläne für die näch­sten Tage. Wir kön­nten Tauchen, Segeln oder Kiten. Wir kön­nten mit dem Fahrrad nach Wis­mar und die schöne alte Hans­es­tadt erkun­den. Oder ein­mal rüber nach Poel und die Insel ent­deck­en? Boltenhagen soll ja auch ganz hüb­sch sein …


Bades Huk Ostsee Resort
Das Resort liegt einge­bet­tet in der Dünenlandschaft

Aber wir kön­nten es auch ein­fach entspan­nt ange­hen, weniger Pläne machen und endlich mal zur Ruhe kom­men. Dieser Ort ist wie geschaf­fen dafür. Allein das großzügige Beach Apart­ment lädt zum Ver­weilen ein. Dank der lufti­gen Ter­rassen und großen Fen­ster­fron­ten scheinen die Gren­zen zur Land­schaft fließend. Apro­pos: Wie wäre es mit einem Golf-Schnup­perkurs auf dem Platz nebe­nan? Warum nicht! Und danach noch Yoga am Strand …


Bades Huk Ostsee Resort Beach Apartment
Blick in ein Beach Apartment

Kontakt

Bades Huk Resort
Zum Anleger 51
23968 Hohen Wieschen­dorf
Tel. +49 (0)40 350 177 123
E‑Mail: mail@badeshuk.de
www.badeshuk.de




Koop­er­a­tion mit Zweiküsten. Wir empfehlen auf Zweiküsten nur Hotels, Ferien­woh­nun­gen und ‑häuser, die unseren Kri­te­rien entsprechen.


Bades Huk Ostsee Resort Yoga
Yoga direkt am Strand


Tipps für Ausflüge in die Umgebung


Weitere Hoteltipps